Sa. 09.05.15, 16.00
Bozen

Rathausplatz

Rund jedes zehnte Baby kommt in Südtirol zu früh zur Welt. Kinder, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden, gelten als Frühchen. Frühgeborene haben keinen einfachen Start ins Leben. Dank neonataler Intensivmedizin überleben in gut ausgestatteten Perinatalzentren inzwischen auch die meisten Kinder mit einem Geburtsgewicht unter 1.000 Gramm. Aber die Belastungen für Kind und Eltern sind groß: Ängste, Hoffnungen, Rückschläge und Sorgen um die Spätfolgen begleiten diese Lebenszeit.

2019 will die Sensibilisierungskampagne MutterNacht der Frühgeburt Raum geben. Zum fünften Mal organisiert das Haus der Familie gemeinsam mit 19 Südtiroler Organisationen am Tag vor dem Muttertag die MutterNacht: Herausfordernde Seiten des Mutter- und Elternseins werden dabei jeweils beleuchtet.

Die MutterNacht 2019 besteht aus drei Teilen:

  1. Geschichten und Fotos zur Frühgeburt: Erzählen Sie uns von Ihrer Frühgeburt, von Ihren Erlebnissen als Frühchen oder schicken Sie uns Bilder von dieser Zeit an mutternacht@hdf.it. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2019. Alle eingehenden Fotos und Texte werden in einem Sammelband veröffentlicht und bei der MutterNacht am 11. Mai 2019 am Ritten vorgestellt.

    Hier können Sie die Einverständniserklärung downloaden


  2. Fachtagung zum Thema Frühgeburt: Bei der Fachtagung am 10. Mai 2019 von 9 bis 17 Uhr legen wir den Fokus interdisziplinär auf diese besondere Geburt. Namhafte Fachleute aus dem In- und Ausland referieren. Bereits zugesagt haben: Alex Staffler, Neonatologe, Primar der Neugeborenen-Intensivstation im Krankenhaus Bozen; Klaus Käppeli, Körperpsychotherapeut, Experte bei traumatischen Erfahrungen vor und während der Geburt bei Babies und von Erwachsenen; Ingeborg Weser, Psychotherapeutin, Leiterin des Instituts für Persönlichkeitsentwicklung in Nijmegen, Niederlande. Eingeladen sind Hebammen, KinderärztInnen, Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen und Interessierte. ECM-Fortbildungspunkte werden vergeben, Simultanübersetzung ist vorgesehen.

    Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite für die Tagung.

  3. Af oanmol do – zu früh geboren: MutterNacht auf dem Dorfplatz im Haus der Familie am Ritten am 11. Mai 2019 von 10 bis 13 Uhr. Lesungen, Diskussionen, Musik, Theater, Buchvorstellung und Zirkuskunst bereichern den Aktionstag und informieren über die Frühgeburt, über Frühchen und das herausgeforderte Umfeld.

    Hier gelangen Sie zum detailierten Programm
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK